Leitbild der Fachstelle Pflegekind Bern

Wir schaffen Raum und Bewusstsein für Entwicklungsmöglichkeiten und Lebensfreude.

Die Umsetzung unseres Leitbildes entwickeln wir stetig weiter. Besonders am Herzen liegen uns Themen wie Biografiearbeit, Partizipation und Traumapädagogik, welche Bestandteile sind in unserem pädagogischen Konzept und der täglichen Arbeit mit Kindern und ihren Familien. 

1. Wir sind

...eine spezialisierte Fachstelle für Pflegekinder im Kanton Bern, getragen von einem politisch und konfessionell neutralen Verein.
...Mitglied von Pflege- und Adoptivkinder Schweiz PA-CH.

2. Unsere Grundhaltung und Arbeitsweise

...wird bestimmt vom Interesse der betroffenen Kinder. Im Zentrum unserer Aufmerksamkeit stehen die Bedürfnisse der Pflege- und Familienkinder. Gleichzeitig behalten wir das ganze erweiterte Familien- und Helfersystem im Blickfeld und beziehen äussere Voraussetzungen, Einflüsse und Wechselwirkungen in die Betrachtungsweise ein. Besonders wichtig ist uns eine ressourcenorientierte, positive Grundhaltung, welche neben den vielen Herausforderungen Raum und Bewusstsein schafft für Lebensfreude und Entwicklungsmöglichkeiten.
Unser Team ist getragen von gegenseitigem Respekt und sorgt für eine dieser Arbeit förderlichen Atmosphäre. Unser ehrenamtlicher Vorstand arbeitet professionell.

3. Unsere Leistungen

...umfassen qualifizierte Begleitung, Beratung und Vermittlung sowie Aus- und Weiterbildungsangebote im Zusammenhang mit Platzierungen in Pflegefamilien und Kleininstitutionen. Wir setzen uns für die Qualitätsentwicklung im Pflegekinderbereich ein.

4. Unsere Dialoggruppen

...sind die beteiligten Eltern mit Kindern und Pflegeeltern sowie Sozialbehörden und Fachinstanzen. Wir suchen und pflegen den Kontakt mit allen Bezugspersonen im Umfeld unserer Dialoggruppen.

5. Unsere Ressourcen

...sind unser spezifisches Know-How als ausgebildete und erfahrene Fachpersonen und unser dichtes Beziehungsnetz. Unsere Finanzierung stellen wir mit verrechenbaren Dienstleistungen, Mitgliederbeiträgen und freiwilligen finanziellen Zuwendungen sicher.

6. Interne und externe Kommunikation

...findet auf den unterschiedlichen Ebenen mit den Dialoggruppen statt: Mit Informationen gehen wir respektvoll und vertraulich um. Wir gehen offen auf unser Gegenüber zu und sind bereit, Konflikte zu benennen und auszutragen. Durch eine klare Haltung schaffen wir Transparenz. Wir betreiben gezielt und kontinuierlich Öffentlichkeitsarbeit.

7. Unsere Stellung im Umfeld

...als Institution im Pflegekinderbereich bedingt, dass wir uns innerhalb der juristischen Rahmenbedingungen bewegen und uns mit weiteren Institutionen der Kinder- und Jugendhilfe vernetzen. Wir arbeiten eng mit Behörden und anderen Fachstellen zusammen.

Redaktionelle Anpassungen vorgenommen und beschlossen durch den Vorstand am 24. Oktober 2011.